Dogfight-Strategien

Probleme oder Fragen zu LockOn. Tipps, Tricks, Anleitungen und Tutorials.

Moderator: JaBoG32 Stab

Antworten
Benutzeravatar
tronicson
Gerade reingestolpert
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2010, 11:28

Dogfight-Strategien

Beitrag von tronicson » 8. Sep 2010, 08:01

Hi

Ich suche gerade Dokumentationen über Dogfight-Strategien (Modern Air Combat) - gibt es da einschlägige Literatur die Euch bekannt wäre, und nicht voraussetzt dass man Aerodynamik studiert hat? ;-)

Es geht mir darum den Energiehaushalt des Jets under den gegebenen Bedingungen möglichst smart zu beherrschen. Mich würden vorallem Luftmanöver interessieren, Speedangaben, Anstellwinkel etc.

Gestern hatte ich mal eine kleine Mission gestartet um die Kampfstärke der Su-27 mit der F-15 zu vergleichen. Dazu hatte ich 4x Mirage2000-5 (excellent) angesetzt, die ohne Lenkwaffen unterwegs waren. Ich flog mit R-27ET und ER, plus R-73 für den Off-Bore Close-Range Dogfight. Die F-15 mit AIM-120C und AIM-7M. (Ich wollte gleichzeitig die Radar's vergleichen und die Effektivität der Lenkwaffen auf Distanz).

Als ich dann 3 Mirage runtergeholt hatte - warf ich meine restlichen Lenkwaffen ab und begab mich in den Dogfight nur mit der Gun. Merkte aber schnell, dass z.B. die Su-27 (bis unter die Ohren vollgetankt allerdings) ein ziemliches einsehen hatte gegen die kleine wendige Mirage.

Ich fing immer stärker an zu kurbeln und handelte eigentlich wohl falsch, ich hätte mich nicht auf den engen Kurvenkampf einlassen sollen - sondern meinen Energieüberschuss beim Angriff mitnehmen sollen für "Hit and Climb" oder "Hit and Run" etc. Jedenfalls verlor ich massivst an Speed durch die engen Manöver und damit verbundenen hohen Anstellwinkel - und es gelang mir nicht die Mirage abzuschiessen. Gut die Flanker ist ein recht grosser Vogel gegen die Mirage, aber dennoch hätte man sicher mehr rausholen können. Die Triebwerke konnten mein rumkurbeln nicht kompensieren (obwohl ich mir Mühe gab es nicht zu übertreiben, uns sie ab und zu wieder in den optimalen Bereich von 600Km/h kommen zu lassen). Es gelang der Mirage aber dann mir einen Treffer zu landen worauf ein Triebwerk Feuer fing und ich aussteigen musste, da die Situation nun komplett aussichtslos war.

Lange Rede kurzer Sinn - ich möchte die Dogfight Strategien etwas eingehender kennenlernen und bisschen "intelligenter" handeln können - hab zwar gestern auch was gelernt, aber dennoch.. etwas mehr Vorbereitung könnt nicht schaden ;-)

Hat wer nen Tipp?
<< Saitek X65F / TrackIR5 >>
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_Tank
Advanced Member
Beiträge: 997
Registriert: 26. Mai 2007, 08:03

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von JaBoG32_Tank » 8. Sep 2010, 08:59

Lieber Tronicson,

es gibt nun mal nicht DEN TIP, um einen dogfight zu gewinnen, der (diese Bemerkung sei mir am Rande gestattet) sowieso sinnlos ist bei Luftfahrzeugen, die als mobile Raketenplattform und nicht zum Kreise fliegen konzipiert worden sind. Natürlich gelten auch hier immer noch die grundlegenden Taktiken des Luftkampfes mit der Bordwaffe. Es kommt nun mal immer auf die Situation an, die sich ergibt, es ist nun mal ein höchst dynamisches Szenario. Selbst wenn du alle Luftkampftaktiken aus dem FF beherschst, brauchst du immer noch verdammt viel routine und Erfahrung, um den Luftkampf nach deinen Vorstellungen zu steuern.

Somit habe ich zwei Tips für dich:

Zum einen etwas wirklich gute Literatur zu dem Thema: Fighter Combat: Tactics and manoeuvering von Robert L. Shaw

hier zu bestellen: http://www.amazon.de/Fighter-Combat-Manoeuvring-Robert-Shaw/dp/0870210599/ref=sr_1_1/277-9522255-6955900?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1283936114&sr=8-1

oder dir eine online community zu suchen, mit denen du trainieren kannst.
Bild

Benutzeravatar
tronicson
Gerade reingestolpert
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2010, 11:28

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von tronicson » 8. Sep 2010, 09:21

Vielen Dank - genau sowas hab ich gesucht. Klingt vielversprechend. Werd ich mich mal ordern!

JaBoG32_Tank hat geschrieben:.. es gibt nun mal nicht DEN TIP, um einen dogfight zu gewinnen, der (diese Bemerkung sei mir am Rande gestattet) sowieso sinnlos ist bei Luftfahrzeugen, die als mobile Raketenplattform und nicht zum Kreise fliegen konzipiert worden sind.


Das bringts sicher auf den Punkt - nur ist die Gegenseite ja eigentlich auch ein Exemplar dieser Gattung.

Wenn man halt diese Flugshows mit den Kobramanövern oder Tailslides (hab ich noch nie hinbekommen im Lock On) sieht, welche die Agilität eines solchen Jets ins Licht rücken sollen, muss man sicher auch bedenken dass die wohl genau bemessen Sprit getankt haben was genau reicht für die Figuren plus eine Platzrunde als Reserve - mit ausgebauter Bordkanone und minimalem Gewicht. Top-Piloten wie ein Anatoly Kvochur der seit zig Jahren Testpilot ist und die Kiste blind beherrscht, war nochmal extra pinkeln vorher um paar Gramm am Boden zu lassen.. :lol:

Vielleicht vermittelt einem dies das Gefühl man müsste doch mit dieser Kiste nach Herzenslust rumkurven können im Dogfight, bar jeder Regel der Schwerkraft - und findet sich dann doch relativ schnell an der Grenze zum Strömungsabriss 100 Meter über Boden wieder.. Wie bei mir gestern geschehen :?

Also betreffend Online Community bin ich wohl noch nicht ganz soweit - da muss ich wohl noch bisschen üben.. Obwohl Start und Landung eigentlich in der Regel tadellos klappen. (Nur ab und zu fängt ein Triebwerk beim Start aus unerfindlichen Gründen Feuer - im Review sehe ich dann dass ich die Rollbahn nicht touchiert habe, oder etwa in einem zu steilen Winkel abgehoben wäre.. kann ich mir manchmal nicht wirklich erklären.. aber das ist ein anderes Thema) Und dann kämpf ich manchmal zu Hause noch bisschen mit dem WAF (Woman's Acceptance Factor) :roll:

Sucht ihr denn noch Rookies?
<< Saitek X65F / TrackIR5 >>
Bild

Laud
Professional
Beiträge: 6535
Registriert: 24. Nov 2003, 14:05

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von Laud » 8. Sep 2010, 10:18

Aaaaalso: Probier mal die Su-27 mit 30-35% Fuel in den Dogfight zu bringen. Du wirst dich wundern, wie wunderbar die dann kurvt! Da solltest du eigentlich jedes Flugzeug auskurbeln können.

Das Buch von Shaw ist in der Tat sehr sehr gut!

Wegen deiner Triebwerksbrände nach dem TO: Das sind Vogelschläge. Die kannst du unter Optionen oder im ME (weiß grad garnicht so genau...) ausschalten bzw. die Wahrscheinlichkeit herabsetzen.

Rookies sind bei uns willkommen, soweit sie sich mit den gundlegenden Funktionen der Simulation und ihres bevorzugten Flugzeugs auseinandergesetzt haben (Handbuch-Lektüre!).

Benutzeravatar
tronicson
Gerade reingestolpert
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2010, 11:28

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von tronicson » 8. Sep 2010, 11:44

Hehe, da hab ich den Su-27-Fan geweckt :D

Na dann war ich ja gar nicht so auf dem Holzweg - 30 - 35% klingt gut.. (die Flanker kann eh jenseits viel Sprit mitführen - im Vergleich zu ner Fulcrum) das sind paar Tonnen weniger..

Achso.. das meinen die mit Birds bei diesem Schieber, ich weiss wo.. danke für den Tip!

Bin eben noch am evaluieren ob mir die Eagle oder die Flanker mehr entgegenkommt. Allerdings find ich die Cockpit Ergonomie bei der Flanker besser, die wichtigsten Instrumente hat man im Blickfeld (AoA - Thrust - G-Meter etc.).. Die Eagle find ich stärker wenns um BVR geht (AIM-120) - allerdings ists umgekehrt auf Sicht (R-73 mit off-Bore)

Wenn ich soweit bin, komm ich gerne auf euch zurück betr. Rookie - scheint mir ein symphatischer Haufen zu sein :wink:
Zuletzt geändert von tronicson am 8. Sep 2010, 18:39, insgesamt 3-mal geändert.
<< Saitek X65F / TrackIR5 >>
Bild

Laud
Professional
Beiträge: 6535
Registriert: 24. Nov 2003, 14:05

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von Laud » 8. Sep 2010, 14:20

tronicson hat geschrieben:Wenn ich soweit bin, komm ich gerne auf euch zurück betr. Rookie - scheint mir ein symphatischer Haufen zu sein :wink:


Das will ich meinen! :mrgreen:


Freut mich, wenn wir dir weiterhelfen konnten!

Benutzeravatar
JaBoG32_Tank
Advanced Member
Beiträge: 997
Registriert: 26. Mai 2007, 08:03

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von JaBoG32_Tank » 9. Sep 2010, 07:35

Jajaja....Flanker mit 30% Sprit und so. Alles rein hypotetisch. Der dogfight ist eine nette Herausforderung für zwischendurch, weiter nichts.

Und wenn du dich schon mit den Instrumenten und ihrer Funktion auskennst, bist du in meinen Augen weit genug, denn ich gehe somit davon aus, dass du dein Flugzeug grundlegend beherschst. Damit sind von unserer Seite alle Voraussetzungen geschaffen, um mit uns zu fliegen und zu trainieren. Denn der Rest kommt nur durch Training und Erfahrungsaustausch.
Was den WAF angeht - kommt vielen von uns sehr bekannt vor. Aber erzähl ihr doch mal, dass es auch Ehemänner geben soll, die zweimal pro Woche zum Stammtisch gehen und mit voller Birne nachts um 2300 nach Hause kommen. Sie soll das als vollwertiges Hobby sehen, dann sollte das funktionieren. So treffen und trainieren wir an zwei festen Terminen die Woche von 20 bis ca. 22 Uhr.
Bild

Laud
Professional
Beiträge: 6535
Registriert: 24. Nov 2003, 14:05

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von Laud » 9. Sep 2010, 10:25

So hypotetisch ist er auch wieder nicht.

1. Kann es in einem BVR Engagement durchaus vorkommen, dass man ohne Raketen endet und somit in den Dogfight muss.

2. Schult das Training den Umgang mit der Maschine beim Energie-Haushalten.

Benutzeravatar
tronicson
Gerade reingestolpert
Beiträge: 16
Registriert: 25. Aug 2010, 11:28

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von tronicson » 9. Sep 2010, 10:42

JaBoG32_Tank hat geschrieben:So treffen und trainieren wir an zwei festen Terminen die Woche von 20 bis ca. 22 Uhr.


.. klingt sehr gut - ich hab sogar noch TeamSpeak3 drauf (war mal ne Weile bei BFBC2 aktiv - wurde mir aber dann zu öd) Wann sind denn so Eure Flugfenster? (Wochentage)

JaBoG32_Laud hat geschrieben:1. Kann es in einem BVR Engagement durchaus vorkommen, dass man ohne Raketen endet und somit in den Dogfight muss.


.. da wirds dann richtig spannend und der Puls steigt an; es zeigt sich wer seine Maschine im Griff hat und sie smart im Energiekampf einsetzt / ein Luftsieg mit der Bordkanone ist sicher erfüllender als ein Abschuss im BVR Modus - allerdings missionstechnisch ev. nicht wünschenswert (Treibstoff etc.)

Uebrigens ist die MIG-29 nicht etwas zu schwach im FC2? Bin auch noch bisschen mit der Fulcrum geflogen gestern.. fiel mir nun im unmittelbaren Vergleich schon nach dem TO auf, dass die weit weniger gut rollt als die Flanker und die Eagle - was mich überrascht hat.. Das Ding wiegt ja nichts und ist aerodynamisch sicher nicht weit entfernt von den Beiden. Jedenfalls im Dogfight hat sich das Teil enorm zickig verhalten.. Und in nullkommanichts ist der Sprit alle mit dem Kübel! Scheint mir so eine "Wegwerf-Massenproduktions-Möhre" zu sein für Kurzdistanz Luftunterstützung von Bodentruppen - aber kein vollwertiger Fighter! (könne auch ein Grund sein, warum Deutschland die an Polen verschenkt hat für 'nen Euro :lol: ) Einziger Lichtblick -> R77
<< Saitek X65F / TrackIR5 >>
Bild

Benutzeravatar
Balu
Intermediate Member
Beiträge: 327
Registriert: 13. Feb 2004, 08:34

Re: Dogfight-Strategien

Beitrag von Balu » 9. Sep 2010, 14:29

Hi tronicson

Die geschwaderinternen Trainingszeiten sind immer Montags und Donnerstags von 20:00 bis 22:00 Uhr, die erstmal für Gäste nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten schau doch einfach auf dem TS außerhalb dieser Trainingszeiten vorbei. Die Zugangsdaten für das TS sowie andere nützliche Links (Regeln, Aufnahmeantrag, usw.) findest du links auf der Seite http://www.virtual-jabog32.de/.

Antworten