Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

DCS-News, wie zum Beispiel neue Module, Patches, etc.

Moderator: JaBoG32 Stab

Antworten
Benutzeravatar
Govinda
Senior Member
Beiträge: 1085
Registriert: 20. Mär 2006, 19:27

Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Govinda » 12. Nov 2017, 19:49

Hi...

Ich überlege, ob ich mein komplettes F16 Pit abbaue, um mir ein universelles Cockpit mit TFT (Monitor) Gauges zu bauen...

Bevor ich mich da reinstürze habe ich folgende Überlegungen, vielleicht weiß ja jemand von euch Rat...!? :D


Das Originalfoto im Anhang ist NICHT mein Pit, sieht aber so änglich aus...Ich habe mit Photoshop nur mal schnell draufgemalt, was wo so hinsollte... so etwa in diese Richtung könnte es gehen...

Die Idee ist: alle oberen Instrumente / nicht funktionierenden Anzeigen rausreißen ( :( :( :( ), und als HAUPT-Teil ein 25 Zoll Ultra - Wide Monitor einbauen (also oberhalb der Knie)... Da kommen 2 MFD von Thrustmaster "draufgeklebt"... einige Piloten haben hinter die Thrustmaster MFDs 8Zoll Liliput Monitore "geklebt" - die würde ich mir dann ja schon mal sparen!!!

Ziel: Das ganze soll mir schön die Instrumente aus den verschiedenen Flugzeugen anzeigen :D


Grundsätzliche Fragen:

1a) Kann man bei anderen "modernen" Sims die Gauges (Aerofly 2 / Flight Sim World) auslesen, um sie auf einem 2. Bildschirm anzeigen zu lassen?

1b) Kann man den 2. Bildschirm "einfach" so von der Performance her von der Hauptgrafikkarte mit anzeigen lassen? Sind ja "nur" 2D Instrumente...

2) Die Software "Helios" scheint ja ziemlich cool zu sein... läuft die auch für andere Sims (Aerofly 2 Flight Sim World)...?

3) Ich habe eine Menge Taster / Schalter / Drehschalter (HSI, ADI, ...) - die will ich auf jeden Fall behalten!!! Ist ein Touch Buddy (Touch Screen) eine LEBENSNOTWENIGE Funktion??? Würde ich gerne vermeiden... ist nicht so mein Fall...
Es wäre okay, auch mal die PC Maus in die Hand zu nehmen, um im virtuellen 3D Cockpit (Spiele-Bildschirm) ein paar Schalter anzuklicken...

4) Da fehlt dann natürlich der Daten-Eingabe Bereich (ICP bei der F16, DED, usw.)... das ist schade, aber nicht zu ändern...
Frage, da ich momentan nicht aktiv F16 bzw. A10 fliege: Wie gebe ich denn dann am geschicktesten die benötigten Daten ein...?????




Irgendein Kompromiss wird es immer geben (müssen)... Aber damit ich nicht VÖLLIG falsch plane: Habe ich da was wichtiges vergessen????
glas cockpit.jpg

Benutzeravatar
JaBoG32_Prinzartus
Senior Member
Beiträge: 1860
Registriert: 14. Mai 2004, 23:29

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von JaBoG32_Prinzartus » 13. Nov 2017, 15:30

Hi Govinda!

Helios eretzt praktisch den TouchBuddy. TouchBuddy brauchst also nicht, und die Software ist seit ewig nimmer supported, denk ich.
*OT* Hast du anstatt einen Pit-Builds schonmal an VR gedacht?! Ich kann dir VR im Zusammenhang mit DCS:World wärmstens empfehlen!!! *OT*
SW/HW. Spex.: Windows 10, Samsung 850EVO SSD 500GB, I7 8700k @5,1GHz, 32GB DDR4-3200, NVIDIA GTX 1080, HOTAS Warthog, Obutto R3volution, 28" 4K Acer XB280HKbprz Predator, Oculus Rift CV1

Benutzeravatar
Govinda
Senior Member
Beiträge: 1085
Registriert: 20. Mär 2006, 19:27

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Govinda » 13. Nov 2017, 19:00

Hi Prinz... :D

Danke für die Info über Helios... :D

VR... mmhhh... dann ist es ja vorbei mit den schönen ECHTEN Knöpfen und Schaltern.... dann geht doch sicherlich "nur" noch HOTAS+Pedal oder??? Ich glaube, eine "Generation" lang möchte ich noch ein "echtes" Cockpit haben... Aber es ist sicherlich der schnellste Weg ein RICHTIG cooles "mitten-drin" Gefühl zu haben, schätze ich mal... :spring: :D

Wie machst du es denn bei der F15 oder Su27... wo man keine clickable virtual Cockpits hat???

Viele Grüße :lauf:
I’m never gone...

Benutzeravatar
Fenris
Junior Member
Beiträge: 50
Registriert: 8. Aug 2017, 17:36

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Fenris » 15. Nov 2017, 08:22

Hi Govinda,

die Sache mit dem 2. Monitor über die Graka funktioniert. Zumindest bei mir...mit einer 980Ti.
Helios wird (soweit mir bekannt) nicht mehr weiter entwickelt.
Alternativen (für DCS) wären UltraMFCD oder die direkte Ausgabe über die Monitor.lua

Momentan hab ich in meinem A10 "Hogpit" fünf Arcaze Boards an's Laufen bekommen...also 200 Schalterstellungen.
1 Arcaze und 2 Leo Bodnars fehlen noch. Leider tauscht Windoof die USB Ports schon mal durch und in DCS werden die Dinger
alle gleich benannt. Evtl. muss man die abgespeicherten Konfigs "neu" in die Boards laden.

VR und "Real Cockpit" passen ganz gut zusammen. Die wichtigsten Knöpfe ertaste ich bei mir mittlerweile blind.
Alternativ zur Maus habe ich mir für andere Flugmuster einen Trackball besorgt. Der wird mit Klettband am linken
Oberschenkel befestigt ;)

Mein Traum wäre ein Handtracking das ich auf mein Pit skalieren kann...sofern sich die Schalter +/-5cm am gleichen Platz befinden...
...und natürlich einen Pilotenavatar der die Bewegungen mit macht.

Gruß
Uwe
Dateianhänge
A-10_Hogpit_2017-10-02.jpg
Intel i7/6700 auf GB Z-170 K3 mit 32GB Ram | Zotac 980 Ti | 1000GB Samsung 820 Evo SSD | TrackIR 5 | TM HOTAS Warthog System | Crosswind Ruderpedale | Oculus Rift | Gametrix KW-908

Benutzeravatar
Govinda
Senior Member
Beiträge: 1085
Registriert: 20. Mär 2006, 19:27

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Govinda » 16. Nov 2017, 14:03

Hi Uwe...

Danke für die Infos!!!

Das sind ja 2 tolle Boards, die du erwähnt hast!!!

1) Wofür brauchst du denn die "Leo Bodnars"?

2) Setzen die Boards auch Schalterstellungen quasi "richtig" um, z.B. du startest einen Flug in der Luft, und in deinem Cockpit ist der Fahrwerk Schalter auf "Fahrwerk unten" eingestellt - fährt es dann gleich aus???

3) Hast du auch Ausgabe Funktionen - die Arcaze Boards können ja auch irgendwelche LEDs ansteuern...?

4) Hast du Drehimpuls-Geber (HSI, ADI o.ä.)???

5) Ist dein Cockpit nachher auch gut für andere Sims / Flugzeuge verwendbar oder bist du etwas festgelegt auf das A10 Muster???

P.S. Sieht echt spitze aus!!! Respekt!

Viele Grüße, 'Govinda :D
I’m never gone...

Benutzeravatar
Fenris
Junior Member
Beiträge: 50
Registriert: 8. Aug 2017, 17:36

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Fenris » 17. Nov 2017, 09:39

Hi Govinda,

1) Wofür brauchst du denn die "Leo Bodnars"?
Die beiden "Leos" habe ich mir als Alternative zu den Arcaze zugelegt. Noch ist keins der Dinger im Einsatz.
Das kleine Leo Board (https://www.leobodnar.com/shop/index.php ... cts_id=205)
Kann lt. Beschreibung auch rotary encoder...also Inkrementalgeber. Da den Drehreglern in DCS fast immer für eine Drehrichtung eine Taste zugeordnet ist
braucht man Inkrementalgeber um diese Funktion umsetzen zu können (keine Poties). Bei Ebay gibt's die Teile günstig in 10er Packs.
Mein erstes Leo Bodnar Board wird hinter die UFC geklemmt, da hier nur Taster bzw. Schalter verbaut sind.

DSC00514.jpg


wenn man genau hinschaut erkennt man das Leo Board auf dem Foto hinter der Holzblende.

2) Setzen die Boards auch Schalterstellungen quasi "richtig" um, z.B. du startest einen Flug in der Luft, und in deinem Cockpit ist der Fahrwerk Schalter auf "Fahrwerk unten" eingestellt - fährt es dann gleich aus???

Gute Frage ;) Hab ich noch nicht ausprobiert.
Ich starte am Boden kalt und dunkel...Hebel ist unten...Fahrwerk ist draussen (klar)
Da Arcaze fragt im Grunde nur ab ob ein entsprechendes Tastaturkommando erfolgen soll wenn der Stromkreis geschlossen ist oder nicht...5V an oder aus...
Das wird in der Arcaze Software mit den Begriffen Rising Edge (Strom an), Falling Edge (Strom aus) und Repeat (Taste wird permanent gedrückt) eingestellt.

3) Hast du auch Ausgabe Funktionen - die Arcaze Boards können ja auch irgendwelche LEDs ansteuern...?
Ja, du kannst auch LEDs ansteuern oder über Zusatzmodule wie Display Boards, LED Driver Borads (https://simple-solutions.de/shop/product ... ucts_id=72)
Segment anzeigen ansteuern oder LEDs dimmen. Und man kann Servos und Schrittmotoren ansteuern....Thema Landeklappen ;)

4) Hast du Drehimpuls-Geber (HSI, ADI o.ä.)???
Ja, Lüftung, Licht usw. laufen alle über die o.g. Inkrementalgeber.
Für jeden Geber werden 2 Anschlüsse und einmal Masse benötigt. Also max. 20 Geber an ein Arcaze.
Nett sind die Geber mit zusätzlicher Push-Funktion. Dahinter kann man dann z.B. die verschiedenen Sichten "verstecken"

5) Ist dein Cockpit nachher auch gut für andere Sims / Flugzeuge verwendbar oder bist du etwas festgelegt auf das A10 Muster???
Man kann den Arcaze verschiedene Profile zuweisen. Ich habe aktuell alle Arcaze auf reine Tastenkommandos zurückgestellt. D.h. man
muss in DCS JEDEM Befehl einen Tastaturbefehl zuordnen. Das Pit ist optisch natürlich A10 aber ich fliege mit dem Ding
auch die anderen Module. Viele Panels sind gleich und sitzen nur an anden Stellen im Pit. Am Beispiel der Viggen: der zweite Schubhebel
aussen ist bei mir für die Schubumkehr zuständig. So fummelt man sich die Schalter für die anderen Muster passend.

Achja...btw: Schau dir mal das Pit von Tronix an ;) Das Ding war für mich wie 'ne Initialzündung.
Irgendwie schräg das der Kerl dann auch noch in dem Geschwader rumschraubert in dem ich mich beworben hab ;D

Edit:
Ich klemm mal eine meiner Fragen hier mit dran.
Aktuell bestehen meine Panels aus einer 1,5mm Aluplatte, Beschriftung = Laserdruck auf Papier und dann mit matter Folie geschützt.
Wenn irgendwann die Fräse am Start ist, werde ich die Panels noch einmal überarbeiten. Ich habe bereits weisse Plexiglasstreifen 145x1000mm
in der Bastelbude stehen. Geplant ist die Platten auf enstprechende Länge zu schneiden, die Dinger mit 2K-Komponentenlack zu lackieren
und dann unter die Fräse zu legen. Lt. diverser Berichte scheinen die LEDs allerdings durch den schwarzen Lack...oder eine schwarze PVC Folie.
Hat da schon jemand eine andere Lösung?

Gruß
Uwe
Intel i7/6700 auf GB Z-170 K3 mit 32GB Ram | Zotac 980 Ti | 1000GB Samsung 820 Evo SSD | TrackIR 5 | TM HOTAS Warthog System | Crosswind Ruderpedale | Oculus Rift | Gametrix KW-908

Benutzeravatar
Govinda
Senior Member
Beiträge: 1085
Registriert: 20. Mär 2006, 19:27

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Govinda » 17. Nov 2017, 19:49

Hey Fenris... danke für die Infos!!!

Inkremental-Dreh-Geber MIT Tasterfunktion :D :D :D habe ich auch verbaut...

1x für das RWR
1x ADI
1x Backup ADI
1x Airspeed Indicator
1x Altimeter
2x HSI

Damals flogen wir noch die A10A - da brauchte man gar nicht alle... (mein Gott - hatten wir wenig zu tun damals :D *SCHERZ* !!!!)

Frage: Gibt es jetzt noch MEHR Dreh-Geber, oder sind damit alle abgedeckt????



JaBoG32T_Fenris hat geschrieben: Lt. diverser Berichte scheinen die LEDs allerdings durch den schwarzen Lack...oder eine schwarze PVC Folie.
Hat da schon jemand eine andere Lösung?


Hier nur mal meine bescheidene Erfahrung: Ich habe einige Panels / (Fake) Anzeigen auf schwarze Folie gedruckt (sogar nur Copy Shop Qualität damals), und diese direkt auf Plexiglas geklebt... als Beleuchtung (ist leider schon länger defekt, deshalb kann ich leider keine Fotos davon posten :( ) hatte ich Hyper helle LEDs mit großem Abstrahlwinkel besorgt...

Das sah insgesamt gut aus! Ich meine, dass das auch angenehm schwarz war um die leuctende Schrift herum... (aber das ist auch schon 2,3 Jahre her, dass die Hintergrund Beleuchtung lief :lol: )... Sicherlich auch eine Frage, wie hell die Lämpchen im inneren leuchten...

P.S. Spannend zu lesen, dass du TROTZ VR Backlight einbauen willst :wink:
I’m never gone...

Benutzeravatar
Fenris
Junior Member
Beiträge: 50
Registriert: 8. Aug 2017, 17:36

Re: Planung neues "universelles" Cockpit mit Helios / Monitor-Instrumenten

Beitrag von Fenris » 18. Nov 2017, 08:29

Die Drehgeber nutze ich noch bei:
- Sämtlichen Volume-Reglern
- TACAN und ILS Frequenzregler
- Sämtlichen Funkfrequenz Wahlschaltern
- Lüftung, Heizung und Licht
- YAW-Trimm

um die 25 Stück auf der linken und ca. 15 auf der rechten Konsole, wenn ich mich nicht irre ;)

Bei den Panels tendiere ich immer noch zu 2K-Lack. Habe mir gestern auf YT einige Clips von anderen Bastlern angeschaut.
Lackieren scheint erste Wahl zu sein.

Mit der Beleuchtung lasse ich mir Zeit. Bei VR ist das Fluggefühl genial. Aber das Bedien-Gefühl im "greifbarem" Cockpit
ist auch nicht schlecht. Ausserdem kann man schnell mal ein paar Notizen machen oder in's Handbuch schauen ;)
Intel i7/6700 auf GB Z-170 K3 mit 32GB Ram | Zotac 980 Ti | 1000GB Samsung 820 Evo SSD | TrackIR 5 | TM HOTAS Warthog System | Crosswind Ruderpedale | Oculus Rift | Gametrix KW-908

Antworten