RAZBAM M2000C

Moderator: JaBoG32 Stab

Benutzeravatar
JaBoG32_SNAFU
Semi-Professional
Beiträge: 2855
Registriert: 4. Mär 2013, 08:50

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_SNAFU » 25. Dez 2015, 18:05

Das war auch mein erster Gedanke.

Was das FBW aus Ruder in Anschlag und Stick in die Magengrube macht ist auch sehr schön...

Benutzeravatar
JaBoG32_Tank
Advanced Member
Beiträge: 997
Registriert: 26. Mai 2007, 08:03

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_Tank » 26. Dez 2015, 08:52

Was heißt das? Gut oder schlecht? Seid ihr zufrieden?
Bild

Benutzeravatar
Sloth
Intermediate Member
Beiträge: 282
Registriert: 29. Mai 2012, 21:24

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von Sloth » 26. Dez 2015, 11:16

Meiner Meinung nach sehr gut!
Das Ding hat eine rollrate :shock:
Man ist nicht andauernd am Trimmen, sie fliegt sich unglaublich präzise und smooth.
Geschwindigkeit und Beschleunigung sind top!
Trotzdem muss man sich an das spezielle Fluggefühl ein wenig gewöhnen, wie bei jedem neuen Flieger halt.
-VIRTUTE SIDERUM TENUS- Geregheghez Gez Gez Gez !
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_SNAFU
Semi-Professional
Beiträge: 2855
Registriert: 4. Mär 2013, 08:50

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_SNAFU » 26. Dez 2015, 12:18

Sie fliegt wie auf Schienen. Ist aber auch der erste FBW Flieger in DCS, somit kann das schon seine Richtigkeit haben, wie Herby mir das gestern erklärte. 8)

Wenn man das Seitenruder durchtritt und Stick in den Bauch zieht, sorgt wohl der Computer und der Deltaflügel dafür das daraus ein extrem sauberer Korkenzieher wird. Sieht etwas unnatürlich aus, aber das kann auch an den Vortex Wirbeln liegen.

Schade, das nicht alle Systeme so simuliert sind, denn es sind einige Schalter im Cockpit nicht aktiv, ob die nun wichtig sind, weiß ich nicht, habe mich erst eine Stunde mit ihr auseinandergesetzt.

Ansonsten beantrage ich meine Versetzung in die erste Staffel zu den neu eingelieferten Franzosen... :mrgreen:

Benutzeravatar
JaBoG32_Herby
Senior Member
Beiträge: 1962
Registriert: 4. Dez 2009, 11:32

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_Herby » 26. Dez 2015, 13:20

@Tank.
Ich finde das gut. Mit der Stickdeflection in der Pitchachse erzeugst du keine proportionale Bewegung des Elevators, sondern ein G-demand an den FCC.
Und der Computer berechnet daraus dann die notwendige Auslenkung der Steuerfläche.
Ob der Rollkanal auch über einen Rolldemand, oder über eine proportionale Auslenkung der Elevons angesprochen wird, habe ich noch nicht rausgefunden.

Ich bin mir aber sicher, du wirst deine Freude haben, wenn du das Gerät zum ersten Mal fliegst. :mrgreen:

Grüßle
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_SNAFU
Semi-Professional
Beiträge: 2855
Registriert: 4. Mär 2013, 08:50

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_SNAFU » 26. Dez 2015, 14:09

Besonders wenn man das FBW System deaktiviert, erst nur den FBW Spin Switch... ok, geht noch, nach einer halben Drehung ist der Bildschirm eh schwarz.

Wenn man aber das komplette FWB System abschaltet und über 1M ist, zerlegt es die Kiste sofort in der Luft... :mrgreen:

Benutzeravatar
JaBoG32_Marsy
Advanced Member
Beiträge: 780
Registriert: 28. Jun 2015, 17:01
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_Marsy » 27. Dez 2015, 15:44

Für den Einstieg in die M2000C
https://www.youtube.com/watch?v=g9x3_PZ-Arw

Wie er am Ende sagt, vermutlich sind alle Procedures falsch, aber so zum start wohl nicht verkehrt.
2. vJaBoG32 "Flying Mosters"
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_Herby
Senior Member
Beiträge: 1962
Registriert: 4. Dez 2009, 11:32

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_Herby » 27. Dez 2015, 16:34

Sehr schön. Guter Überblick.
Bild

Benutzeravatar
JaBoG32_SNAFU
Semi-Professional
Beiträge: 2855
Registriert: 4. Mär 2013, 08:50

Re: RAZBAM M2000C

Beitrag von JaBoG32_SNAFU » 28. Dez 2015, 09:42

Da die Waffenauswahl ja recht überschaubar ist, hat man sich auch schnell darauf eingestellt. Die Magic scheint ja eine strikt Rear-Aspect-Only zu sein.
Die CCRP Lösung für die Mk82 ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber ganz elegant. CCIP ist dafür doch einfacher als in der A-10C, wo man ja mehr wie eine Stuka angreifen muß, um eine Lösung zu bekommen.


Antworten